CAS Functional Physiology (FP) - in Bearbeitung
Während die meisten Physiologie-Bücher eine Unmenge an Informationen mit sich bringen, ist der grösste Teil dieser Informationen für einen praktizierenden (Sport-) Physiotherapeuten von geringer klinischer Relevanz. Der Inhalt des «CAS in Functional Physiology» wird daher aus einer grösstmöglichen klinischen und angewandten Perspektive vermittelt.

Der Lehrinhalt ermöglicht den Kursteilnehmern sich ein vertieftes Wissen anzueignen um seine Athleten / Patienten / Kunden auf wissenschaftlich belegten physiologischen Grundlagen zu «coachen». Der Athlet/Patient/Kunde soll dadurch eine intrinsische Motivation erreichen, um eine Verhaltensänderung zu erreichen, mit einer daraus resultierenden positiven Beeinflussung von Athletic Performance, Gesundheitsmanagement, High Quality Life und Longevity.

Zielgruppen und Voraussetzungen zur Teilnahme

  • (Sport-)Physiotherapeut/in  (B.Sc. oder äquivalente Ausbildung)
  • Gesundheitsberufe (B.Sc. oder äquivalente Ausbildung)
  • Sportwissenschaftler/in (B.Sc. oder äquivalente Ausbildung)

Bei Abweichungen zu oben genannten Qualifikationen entscheidet die Kursleitung über eine Zulassung.

Umfang und zeitliche Zuordnung

Für alle Zielgruppen: 15 ECTS in Form eines 15-tägigen Präsenzlehrgangs mit 5 Modulen à 3 Tage + 1/2 Tag schriftliche Abschlussprüfung (offene Fragen / MC).

Weiterbildungsinhalte (im Detail Modulübericht)

Modul 1 - Genetics / Epigenetics
Modul 2 - Functional Cellular Biology
Modul 3 - Cellular Protection
Modul 4 - Inflammation & Resoleomics 
Modul 5 -  "Science of Thoughts"

Termine

  • Modul 1: 26.03.2021-28.03.2021 (SUPSI/Plantahof)
  • Modul 2: 14.05.2021-16.05.2021 (SUPSI/Plantahof)
  • Modul 3: 02.07.2021-04.07.2021 (SUPSI/Plantahof)
  • Modul 4: 10.09.2021-12.09.2021 (Kerenzerberg)
  • Modul 5: 17.12.2021-19.12.2021 (Kerenzerberg)
  • Kompetenznachweis: 05.02.2022-06.02.2022 (Kerenzerberg)

Lehrmodell und Methoden

Der Unterricht erfolgt als Vorlesung. In allen Modulen werden die Lehrgangsinhalte praktisch umgesetzt (Trainingsintervention, Ernährungsworkshops, etc.).

Abschlussprüfung

Der Kompetenznachweis erfolgt nach Abschluss aller fünf Module im Rahmen einer schriftlichen Prüfung. Die Prüfung besteht aus Multiple-Choice- sowie offenen Fragen.

Lehrgangsort

Supsi LQ (CH)

Weiterbildungsleitung

Organisatorische Leitung:       
- SUPSI – Christian Szepessy Steinmann; MSc  

Fachliche Leitung:
- SUPSI – Kahim Mundy

Referententeam:
Diverse internationale Gastdozenten aus den obengenannten Fach-Bereichen sowie Sebastian Schwarz (SUPSI) & Kahim Mundy (SUPSI)

Haftungsausschluss

Für alle Angaben in diesen Lehrgangsinformationen gilt ausdrücklich:
Änderungen vorbehalten!

Kontakt
st.wwwsupsi@supsi.ch