CAS Medical Athletic Coach (MAC)
Das Konzept für diesen Lehrgang orientiert sich an der Zielstellung und vermittelt daher in theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkei-ten aus Sportmedizin, Physiotherapie und Trainingswissenschaften. Die Schwerpunkte liegen in der Prävention von Sportverletzungen, der langfristigen Leistungsentwicklung und Endphase der Rehabilitation von Sportverletzungen bis zur Rückkehr in die Sportart (Schwerpunkt return to play & return to competition). Dabei werden präventive Screening-Verfahren, Milestone-Testings auf dem Weg zurück in den Sport ebenso vermittelt wie leistungsdiagnostische Möglichkeiten im Bereich Kraft und Schnelligkeit als Grundlage für die Interventionsplanung. Im Bereich des Athletiktrainings wird der Fokus über das Anforderungsprofil einer Sportart hin zu individueller Leistungsentwicklung, Belastungsverträglichkeit und Funktionalität verzahnt betrachtet. Unterstützt wird die Rollenfindung als MAC durch Kernelemente aus dem Coaching.

Zielgruppen und Voraussetzungen zur Teilnahme

  • Sportphysiotherapeut/in (mind. 150 UE mit abgeschlossener Prüfung)
  • Physiotherapeut/in (B.Sc. oder äquivalente Ausbildung) *
  • Sportwissenschaftler/in oder Diplomtrainer/in**

Die Lehrgangsleitung entscheidet in folgenden Fällen ggf. individuell über eine Zulassung.

* Physiotherapeuten: Am Tag des Kolloquiums muss eine erfolgreiche 45-minütige schriftliche Prüfung mit offenen Fragen im Themenbereich Trainingswissenschaften absolviert werden. Die erforderlichen Lernunterlagen werden bereitgestellt. Es besteht die Möglichkeit, zu vergünstigten Konditionen am trainingswissenschaftlichen/ physiologischen Grundmodul (insgesamt drei Tage) im Rahmen der Weiterbildung Sportphysiotherapie (spt-education) teilzunehmen. 

** Sportwissenschaftler und Diplomtrainer: Kostenpflichtige Teilnahme am Vormodul „M“ (Medical) mit medizinischen-physiotherapeutischen Fächern innerhalb der Weiterbildung MAC (in der Regel verlängertes Modul 1. Es besteht die Möglichkeit, zu vergünstigten Konditionen am Modul sportphysiotherapeutische Basics (insgesamt drei Tage) im Rahmen der Weiterbildung Sportphysiotherapie (spt-education) teilzunehmen.

Umfang und zeitliche Zuordnung

15 ECTS in Form eines 15-tägigen Präsenzlehrgangs mit 5 Modulen à 3 Tage + 1 Tag Abschlusskolloquium, sowie Vor- und Nachbereitung der Präsenzphasen und Erstellung einer Projektarbeit.

Weiterbildungsinhalte

Vorbereitungsmodul: - Physiotherapeutische Grundlagen, Bindegewebe, Red-Flag’s (für TN außerhalb der Physiotherapie).

Sportmedizinisch, sportphysiotherapeutischer Grundlagenlehrgang für Teilnehmende aus dem Bereich Sportwissenschaft und Training; (Bindegewebsphysiologie, Wundheilung und Red- Flag’s der klinischen muskuloskelettalen Diagnostik etc.).

Modul 1 - Intro & Prozess, Sportarten- und Risikoprofil, Screening und Coaching
Tag 1: Intro in den Denkprozess „Prävention und langfristige Leistungsentwicklung“; Rollenklärung MAC; Sportartenanalyse und Risikoprofilerstellung; // Tag 2: VM- Screening-Verfahren in der Prävention // Tag 2-3: Coaching und Fallintervision im Sport.

Modul 2 - Grundlagen Kraft und Biomechanik, Übungskatalog Aufbau Langhantel über Skills & Load
Tag 1: Science update „Trainingslehre Kraft“; Muskel-Leistungsdiagnostik Interpretation mit Trainingskonsequenzen // Tag 2+3: Übungskatalog Kraft mit Aufbau Langhanteltechniken und systematischen Aufbau über Skill und Load in die Zielbewegungen . 

Modul 3 - Kraft 2 über Last -Geschwindigkeit zu CODS/ Agility zum RSA in die Ausdauer
Tag 1+2: Von geschwindigkeitsorientiertem Krafttraining in die Sprungdiagnostik zum linearen Sprint, zu repetitiven multidirektionalen Bewegungen (Sprint, Sprung), zu Wurf-Schlag-Muster // Tag 3: Leistungsreserve Ausdauertraining mit Science update.

Modul 4 - „Return-to-Competition“ (RTC) Prozess und Prävention UEX/ WS/ OEX
RTC Prozess über Interventions-Stufen 4-5 mit Milestone-Tests / Präventionsprogramme durchführen, anleiten, analysieren und reflektieren.

Modul 5 - Load-Management (Regeneration, Monitoring, Planung), Experten-Inputs und Conclusio
Tag 1: Intro zu Planung, Monitoring und Steuerung und Regenerationsmanagement // Tag 2: Experten-Inputs mit Blick in die Praxis, Trainingsplanung und Zusammenfassung MAC

Termine

  • Vormodul: 31.08. - 02.09.2021 (Dienstag bis Donnerstag)
  • Modul 1: 03. - 05.09.2021 (Freitag bis Sonntag)
  • Modul 2: 08. - 10.10.2021 (Freitag bis Sonntag)
  • Modul 3: 03. - 05.12.2021 (Freitag bis Sonntag)
  • Modul 4: 28. - 30.01.2022 (Freitag bis Sonntag)
  • Modul 5: 25. - 27.02.2022 (Freitag bis Sonntag)
  • Modul Kompetenznachweis: 23. - 24.04.2022 (Freitag bis Sonntag)

Lehrmodell und Methoden

Der Unterricht erfolgt in Form von Vorträgen / Kleingruppenarbeit / Praxiseinheiten in Theorie und Praxis, Demonstrationen und praktische Eigenübungen, Videodemonstrationen und Videofeedback der Eigenübungen, Selbststudium und Lernplattform.

Kompetenznachweis

Leistungsbeurteilung, die in die Abschlussbewertung mit einfließt. Der Nachweis besteht aus einer Präsentation, die in einer 30-minütigen Learning Outcome-Demo theoretisch und Teile daraus praktisch aufgezeigt werden. In der Learning Outcome-Demo muss der Nachweis erbracht werden, dass ein athletisches Training unter Berücksichtigung präventiv-medizinischer Überlegungen und Maßnahmen geplant und durchgeführt werden kann. Dazu zählen im Besonderen die Erstellung einer Sportartenanalyse und Standortbestimmung, die abzuleitenden Trainingsziele und die Umsetzung in eine systematische und funktionelle Trainingsplanung unter Berücksichtigung von Planungs- und Periodisierungsgrundsätzen, die sich an den realen Möglichkeiten orientieren müssen. Durch eine gruppeninterne Intervision soll das Projekt aus verschiedenen Blickwinkeln reflektiert und wenn nötig nachgeschärft werden.

Für Physiotherapeuten ohne Sportphysiotherapieabschluss (mind. 150 UE) findet am Tag des Kolloquiums eine 45-minütige schriftliche Prüfung (offene Fragen) im Fachbereich Athletik statt! Für die Zulassung zur Abschlussprüfung müssen alle 5 Module und das erforderliche Vormodul absolviert werden! Genauere Informationen sind in der Prüfungsordnung zu finden

Lehrgangsort

Sportzentrum Kerenzerberg (CH)

Leitung, Lehrer & Referenten

Organisatorische Leitung:
- SUPSI - Christian Szepessy Steinmann; MSc  

Fachliche Gesamtleitung:
- Hans-Josef Haas, Dipl. Sportwiss
- Gerald Rainer-Mitterbauer, PT
- Christain Szepessy Steinmann, MSc

Haftungsausschluss

Für alle Angaben in diesen Lehrgangsinformationen gilt ausdrücklich:
Änderungen vorbehalten!

Kontakt
st.wwwsupsi@supsi.ch