CAS International Sports Rehab (ISRe)
„Science meets Practice“ – internationale Top-Expertinnen und Experten schlagen die Brücke zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich der muskuloskelettalen Rehabilitation und Prävention von Sportverletzungen in die tägliche physiotherapeutische Praxis.

Entwickle deine Expertise und werde Teil eines internationalen Netzwerkes!
CAS International Sports Rehab (ISRe)

Der Lehrgang nimmt seinen Ausgang von relevanten trainingswissenschaftlichen und physiologischen Grundlagen, leitet über auf Prinzipien und Anwendungsfelder präventiver Maßnahmen, um dann in weiterer Folge die epidemiologisch häufigsten Verletzungsbilder rehabilitativ zu betrachten und zu bearbeiten. Ein interaktiver Prozess auf höchstem Niveau mit ausgewogenem theoretischem Input und evidenzbasierter Praxis vermittelt die wichtigsten Prinzipien und Werkzeuge, um sich den Herausforderungen der Prävention und Rehabilitation von Sportverletzungen in der Rolle als Sportphysiotherapeut*in fundiert annähern zu können.

Dein Nutzen

  • Du weißt wie trainingswissenschaftliche Grundlagen in Präventions- und Rehaprozesse zu übersetzen sind
  • Du kannst Sportarten auf ihr sportmotorisches Anforderungs- und Beanspruchungsprofil hin analysieren
  • Du erwirbst Kenntnisse und Handlungskompetenzen in der Konzeption von Präventionsstrategien
  • Du kannst evidenzbasierte Interventionen zur nachhaltigen Rehabilitation von Sportverletzungen von der Akutphase bis „Zurück-zum-Sport“ planen und umsetzen
  • Du bist in der Lage interdisziplinär zu agieren
  • Du entwickelst dich weiter und wirst Teil eines interdisziplinären Netzwerkes

Zielgruppen

  • Physiotherapeut/in (B.A. oder Äquivalent)
  • Weitere Voraussetzungen: Berufserfahrung mit Sportbezug (Empfehlung mind. 1 Jahr) / Englischkenntnisse

Programm

  • Modul 1: Intro & Prozesslandschaft, Trainingswissenschaftliche Grundlagen
  • Modul 2: Verletzungsprävention im Sport
  • Modul 3-6: Rehabilitation und Prävention von Sportverletzungen / Leitpathologien

Termine

  • Modul 1: 03.03. – 05.03.2023
  • Modul 2: 28.04. – 30.04.2023
  • Modul 3: 09.06. – 11.06.2023
  • Modul 4: 08.09. - 10.09.2023
  • Modul 5: 13.10. – 15.10.2023
  • Modul 6: 17.11. – 19.11.2023
  • Abschluss-Kolloquium (3 Terminmöglichkeiten – werden im Laufe des Lehrganges bekanntgegeben)

Referenten/-innen

Renommierte internationale Fach-Experten/innen (nach dem Motto: Science-goes-Practice)

  • Intro und Prozesse: Gerald Rainer-Mitterbauer, MTD (Salzburg, A) / Christian Szepessy-Steinmann, MSc (Biel, CH)
  • Injury prevention in Sports: Jörg Spörri, PhD (Zürich, CH) / James O´Brien, PhD (Salzburg, A)
  • Low-back pain: Liba Sheeran, PhD (Cardiff, UK)
  • Hip and groin pain: Igor Tak, PhD (Amsterdam, NL)
  • Muscle-injuries: Nicol van Dyk, PhD (Dublin, IRL)
  • Knee-injuries (focus ACL): Nicky van Melick, PhD (Eindhoven, NL)
  • Tendinopathy and Injuries: Christian Couppe, Assoc.Prof, PhD (Copenhagen, DK)
  • Ankle-injuries: Zacharias Flore, PhD cand. (Hamburg, D)
  • Shoulder-injuries: Linda Dyer, MSc (Zürich, CH) / Bettina Haupt- Bertschy, MSc (Bern, CH)

Unterrichtssprache

Deutsch und Englisch.

Kursort

Sportzentrum Kerenzerberg

Umfang und zeitliche Zuordnung

  • 15 ECTS
  • 18-tägiger Präsenzlehrgang
  • 6 Module à 2-3 Tage (Freitag/Samstag bis Sonntag) und Abschlusskolloquium (Online)
  • Pflicht-CAS für MAS-Programm (außer bei Anrechenbarkeit zertifizierter Weiterbildungsprogramme in Sportphysiotherapie:  spt-education Sportphysio / CAS Sportphysiotherapie ZHAW + Uni Basel + HES-SO)

Abschlussprüfung

Der Kompetenznachweis erfolgt nach Abschluss aller sechs Module zweigeteilt – einerseits in Form einer schriftlichen Falldokumentation und andererseits in einer Kurzpräsentation des Fallbeispiels gekoppelt an Inter- und Supervision.

Lehrgangsgebühren

CHF 6'900.-

inkl. Lernplattform / Lernunterlagen (digital) / Online-Input und Präsenz-Lehre / Abschlusskolloquium - Kompetenznachweis

Berufsspezifische - Begegnungszone im Weiterbildungsprozess

Zulassung zum CAS Sports Rehab und MAS NUR mit Grundstudium in:

  • Physiotherapie
  • 1 Jahr Erfahrung in der Sportbetreuung

Weiterbildungsleitung

Organisatorische Leitung:

  • SUPSI – Christian Szepessy Steinmann, M.Sc.

Fachliche Gesamtleitung:

  • Gerald Rainer Mitterbauer, MTD // Christian Szepessy Steinmann, M.Sc.

Haftungsausschluss

Für alle Angaben in diesen Lehrgangsinformationen gilt ausdrücklich: Änderungen vorbehalten!

Kontakt
st.wwwsupsi@supsi.ch